42579 Heiligenhaus, Hauptstraße 206
02056 5829800
heiligenhaus@ekir.de

Konfirmanden / Katechumenen

Der Katechumenen- und Konfirmanden- unterricht

In der ev. Kirchengemeinde Heiligenhaus hat der kirchliche Unterricht zwei Teile. Er beginnt in einem ersten Teil schon im 4. Schuljahr und heißt Katechumenenunterricht. Der Konfirmandenunterricht ist während des 8. Schuljahres. Beide Unterrichtsjahre gehören zusammen. Wer konfirmiert werden möchte, muss bei beiden Teilen mitmachen.

Anders als in vielen Gemeinden üblich, findet also nicht ein zweijähriger Konfirmandenunterricht im Alter von 12 bis 14 Jahren statt, sondern der Unterricht ist aufgeteilt in:
ein Jahr Kinderkatechumenat (4. Schuljahr) und
ein Jahr Konfirmandenunterricht (8. Schuljahr).

Warum so früh?
Bereits in diesem Alter stellen Kinder Fragen zu Gott und der Welt und möchten etwas über den Sinn des Lebens erfahren. Schon Kinder können bei Jesus kleine Lebenshilfen entdecken. Der Unterricht während des 4. Schuljahres führt in die Kinder in diese Themen ein.

Wie sieht das erste Jahr aus?
Die Pfarrerinnen unterrichten jeweils die Kinder, die in ihrem Pfarrbezirk wohnen. Der Katechumenenunterricht mit Pfarrerin Düsterhöft findet mittwochs im Gemeindezentrum Oberilp und in der Dorfkirche Isenbügel statt, mit Pfarrerin Tepe montags und mit Pfarrerin Müller donnerstags, jeweils im Haus der Kirche.
Die Kinder, die in Frage kommen, werden in der Regel nach den Sommerferien schriftlich zur Anmeldung eingeladen. Auch Kinder, die nicht getauft sind, können angemeldet werden.
Die genauen Unterrichtszeiten werden bei der Anmeldung bekannt gegeben. In den Schulferien und an Feiertagen findet kein Katechumenenunterricht statt.
Der Unterricht wird abwechslungsreich und kindgerecht gestaltet. Dazu gibt es Kindergottesdienste in der Alten Kirche und in der Dorfkirche Isenbügel und Familiengottesdienste. Die Katechumenenzeit endet mit dem Abschlussgottesdienst. Hier erhält jedes Kind eine Urkunde mit dem Namen.

Und was kommt im zweiten Jahr?
Der Konfirmandenunterricht in allen drei Pfarrbezirken findet am Dienstagnachmittag statt.
Alle Jugendlichen, die den Katechumenenunterricht besucht haben, werden vor den Sommerferien angeschrieben und zur Anmeldung eingeladen.
Hier werden alle weiteren Fragen besprochen.
Im Konfirmandenunterricht beschäftigen sich die Jugendlichen mit den Grundlagen des christlichen Glaubens und sie nehmen an vielen praktischen Aktionen im Leben der evangelischen Kirchengemeinde teil. Zum Beispiel sind sie beteiligt an Gottesdiensten und vielen Veranstaltungen. Außerdem gibt es eine Konfirmandenfreizeit, die an einem Wochenende in Xanten stattfindet. Hier wird der Vorstellungsgottesdienst erarbeitet.
Der Unterricht endet schließlich mit einem schönen Konfirmationsgottesdienst, der an einem Samstag oder Sonntag nach den Osterferien, gefeiert wird.

 

 

Hier sind die Gruppenfotos der Konfirmanden aus 2018:

 

Konfirmanden Kirsten Müller 06. Mai 2018
Konfirmanden Kirsten Düsterhöft 12. Mai 2018
Konfirmanden Kirsten Düsterhöft 13. Mai 2018
Konfirmanden Birgit Tepe 28. April 2018
Konfirmanden Kirsten Müller 05. Mai 2018
Konfirmanden Kirsten Müller 06. Mai 2018
Foto: Peter Wahlsdorf